EinzigARTige Lösungswege

Einführung in die kunst- und lösungsorientierte Dezentrierung

 

Jede unserer Handlungen ist eine Schöpfung, in der wir uns neu zum Ausdruck bringen.

(Westafrikanische Weisheit)

 

Der Einbezug einer spielerisch-künstlerischen Phase - zum Beispiel innerhalb eines Beratungsgesprächs - führt sehr oft zu überraschenden Wendungen, die sich in den meisten Fällen als wichtig und nachhaltig erweisen. Kunst und Spiel auf der Basis von „Low Skill – High Sensitivity“ öffnen neue Kanäle, „unterwandern“ die Einschränkungen der Alltagssprache und. eröffnen neue, bereichernde Perspektiven. Damit können auch viele Formen von „Unaussprechlichkeit“ oder mangelnder Sprachfertigkeit umgangen werden und mögliche Lösungen werden sinnlich fassbar.

Ziel

Ziel der Weiterbildung ist es, diese Arbeitsweise kennen zu lernen, selber zu erleben und Teile davon zu üben.

Inhalt Erleben der Wirkungen des Einsatzes von Kunst und Spiel – Leitende Prinzipien – Zugrunde liegende Haltung – Methodische Elemente – Theoretische Fundierung.
Methoden Erfahrungen mit künstlerischen und spielerischen Formen, Demonstration, Kurzvorträge, praktische Übungen
TeilnehmerInnen Berufsleute, die im direkten Kontakt mit Menschen arbeiten und ihr Repertoire in der Gesprächsführung erweitern wollen: z.B. BeraterInnen, TherapeutInnen, SozialpädagogInnen …
DozentInnen Herbert Eberhart, Dr.phil.: Coach, Berater, Supervisor, Kurzzeit-
Therapeut..
Andrea Frölich Oertle, lic.phil, CAGS: Beraterin, Supervisorin, Coach.
Seminarkosten CHF … (ohne Gewähr)
Informationen Andrea Frölich Oertle unter 033 783 28 75, mail@afroelich.ch

 

>> zurück «Weiterbildung BeraterInnen»